Interne Verlinkung optimieren

In diesem Beitrag erfährst du was interne Links sind und wie du die interne Verlinkung deiner Website optimierst.

Was ist ein interner Link?

Ein interner Link ist eine interne Verknüpfung (Hyperlink) von Seite A deiner Website zu Seite B deiner Website. Im Gegensatz zu externen Links (Backlinks) hast du hier die volle Kontrolle über den Ort des Links, der Zielseite, dem Ankertext, einer 301-Weiterleitung.

Arten interner Links

Ich möchte an dieser Stelle zwischen 3 Arten von internen Links unterscheiden:

  • Links im Navigationsmenü
  • Links im Main-Content einer Seite
  • Links der Buttons deiner Call-to-Actions

Die Gemeinsamkeiten dieser internen Links sind:

  • Sie führen die Nutzer durch die Inhalte seiner Seite.
  • Der Ankertext (Sichtbarer Text des Hyperlinks) wird vom Nutzer wahrgenommen und interpretiert, wodurch Erwartungen an die Zielseite entstehen.
  • Interne Links vererben Link Juice.

Wie kann ich die interne Verlinkung optimieren?

Die Suchmaschinen versuchen deine Seiten zu interpretieren um deine Inhalte bestmöglich zu Suchbegriffen in den Suchergebnissen (SERPs) darzustellen.

Das Vertrauen in eine Website steigt mit eingehenden Backlinks von anderen Websites. Interne Links sorgen für die Weitergabe des Vertrauens in Form von Link Juice an deine Unterseiten.

Du kannst die Wichtigkeit einzelner Seiten durch die Anzahl der Links hervorheben. Die Relevanz deiner Seiten untereinander beeinflusst du durch die Ankertexte deiner internen Links.

Wenn ein Großteil deiner Seiten mit demselben Begriff als Ankertext auf eine deiner Seiten verlinkt, muss diese Seite logischerweise eine hohe Relevanz zu diesem Begriff haben und ein Zusammenhang bestehen.

Das Beste Beispiel ist Wikipedia. Es gibt kaum eine Website die eine gute interne Linkstruktur hat. Durch die sehr hohe Anzahl von Backlinks in Kombination mit einer guten internen Verlinkung kann Wikipedia zu sehr vielen Suchbegriffen die besten Rankings vorweisen.

Deine Seite wird kaum so viele externe Verweise haben, deshalb solltest du auf eine strukturierte Verlinkung achten.

Stelle dir folgende Fragen für das Setzen von guten internen Links:

  • An welcher Stelle sind Links zu weiterführenden Informationen für den Nutzer sinnvoll?
  • Ergibt der Ankertext im Zusammenhang Sinn für den Nutzer?
  • Kann ich den Link im Hauptinhalt unterbringen um die Relevanz durch mehr Kontext zu erhöhen?
  • Ist ein interner Backlink auf der Zielseite, zurück zur verlinkenden Seite nötig, um den Nutzer nicht in eine Sackgasse zu führen?

Wie sollte der perfekte interne Link aussehen?

Interne Links sollten für den Nutzer durch eine Farbliche und gestalterische Kennzeichnung als solche optimal erkennbar sein. Bei der Wahl der Farbe solltest du auf einen guten Kontrast zum Hintergrund achten – idealerweise im bekannten Link-blau. Zusätzlich haben sich Hover-Effekte wie unterstreichen o.ä. für eine bessere Usability durchgesetzt.

Du steigerst die Relevanz des Links je weiter am Anfang er im Fließtext deiner Webseite steht. Der Linktext lässt klar erkennen, wohin die Seite verlinkt. Der Link konkurriert mit wenigen anderen Links – Fokussierung des Nutzers auf einen der angebotenen Links.

Ich empfehle meinen Kunden das große Potential der internen Verlinkung, als Teil der SEO-Strategie, für bessere Rankings zu nutzen.

Inhalt

Lass uns sprechen. Nutze das Formular oder melde dich direkt unter + 49 (0)4234 9599 838.