Warum dein Corporate Blog nicht performt

Content gegen Anmeldung

Erfahre wofür Corporate Blog nützlich sind und was die häufigsten Gründe sind, warum dein Blog nicht den gewünschten Erfolg generiert.

Was bringt ein Corporate Blog deinem Unternehmen?

Corporate Blogs, auch Unternehmensblogs, Firmenblogs oder B2B Blogs genannt, liefern einen wichtigen Beitrag zum Wachstum deines Unternehmens:

  • Gewinnung und Weiterentwicklung von Leads die zu deinen Kunden werden
  • Steigerung der Sichtbarkeit für mehr Traffic auf deiner Unternehmenswebsite
  • Steigender Bekanntheitsgrad deiner Marke und deiner Produkte
  • Positionierung als Experte und Vordenker in deiner Nische
  • Generierung von Backlinks die dein Ranking verbessern

Häufigste Gründe warum ein Unternehmensblog nicht funktioniert

Es gibt viele Gründe warum ein Unternehmensblog nicht funktioniert wie er soll. Als Content Marketing Freelancer stelle dir nachfolgend einen Grund vor, der mir am häufigsten begegnet ist.

Dein Firmenblog versteckt relevanten Content hinter einem Anmeldeformular

Du hast es bestimmt selbst schon erlebt. Du bist über einen Link auf einen interessanten Inhalt gestoßen, jedoch kannst du den vollständigen Inhalt erst nach Absendung eines Formulars abrufen (auch Content-Schranke oder Gated Content genannt). Stets nach dem Motto „Wir packen das hinter eine Schranke und generieren Leads“.

Welche Emotion löst dies bei dir aus? Bei sehr vielen Menschen löst es das Gefühl der Enttäuschung aus. Der Betreiber des Firmenblogs wird in seinem Tracking-System zu diesen Inhalten hohe Absprungraten wahrnehmen.

Ich empfehle dir ein sorgfältiges hinterfragen des bestehenden Konzeptes deines Firmenblogs mit folgendem Gedankengang:

Wenn das Hauptziel die Generierung von neuen Leads ist, macht es umso mehr Sinn, den Inhalt vollumfassend und komplett offen anzubieten um das bestmögliche Potential für gute Rankings und zunehmende Backlinks zu nutzen. Guter Inhalt rankt gut und wird verlinkt. Hierdurch steigern sich die Zugriffe um ein Vielfaches.

Als Bedenken höre ich häufig: „Wenn ich alle Inhalte offenlege, generiere ich keine Leads“. Diese Aussage stimmt glücklicherweise nicht.

Kunden von mir, die den selben Inhalt als eBook oder als Kurzfassung in Form einer Checkliste zusätzlich gegen Anmeldung zum Download anbieten, generieren eine mindestens genauso hohe Conversion Rate wie mit dem alten Konzept der Downloadschranke. Der große Unterschied hierbei sind die deutlich gesteigerte Leadanzahl und die höhere Leadqualität.

Warum ist die Qualität der Leads ohne Downloadschranke in deinem Unternehmensblog höher?

Nutzer die sich für einen Download gegen Anmeldung entscheiden obwohl – oder gerade weil – sie bereits sehen was sie bekommen, sind aus Marketing-Sicht höher qualifiziert Kunden zu werden.

Nutzer die du mit deinem unbeschränkten Inhalt in deinem Unternehmensblog begeistert hast, entscheiden sich für den Download deines Mitnahmeangebots aus freien Stücken oder sogar gleich für eine Anfrage bei dir. Hier kannst du dir in vielen Fällen die aufwendige Weiterentwicklung dieser Leads sparen. Denn die Weiterentwicklung der Leads passiert wie von selbst.

Warum ist die Anzahl der Leads ohne Downloadschranke in deinem Corporate Blog höher?

Die Erfahrungen aus verschiedensten Webprojekten haben mich zu der Erkenntnis gebracht, dass vollständiger und umfassender Content eines Corporate Blogs höhere Chancen auf Top-Rankings hat. Nicht selten erreicht ein umfassender Blogbeitrag Rankings zu mehreren hundert Keywordvarianten für deine Blogthemen in den SERPs. Warum sollte ich dann einen rankingrelevanten Bestandteil des Contents meines Corporate Blogs hinter einem Anmeldeformular verstecken?

Tipp für die Umsetzung

Um nicht immer den identischen Inhalt des Beitrages als Download anzubieten hat es sich als erfolgreich erwiesen, einen deiner relevanten weiterführenden Beiträge als Download anzubieten.

Je nach Branche empfehle ich das Vorgehen für alle möglichen Szenarien abzuwägen und regelmäßig anhand deiner Kennzahlen zu hinterfragen.

Weitere Gründe für das Scheitern von Unternehmensblogs:

Es gibt weitere Stolpersteine auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmensblog:

Wie kannst du den Erfolg deines Corporate Blogs verbessern?

Nutze die Empfehlungen aus diesem Beitrag für die Optimierung deines Firmenblogs. Zusätzlich unterstütze ich dich gern durch meine SEO Betreuung bei der Umsetzung eines strategischen Konzeptes zur Erreichung deiner Ziele.

Inhalt

Lass uns sprechen. Nutze das Formular oder melde dich direkt unter + 49 (0)4234 9599 838.